• Werbung

Spielszenen als Predigt: Wasser zum Leben (Johannes 4, 4-14 ) 29. Juni 2014

wasser0Gottesdienst im Grünen: In der Lesung und drei Dialogen geht es um die Facetten der Bedeutung des „lebendigen Wassers“. Der Pfarrer begegnet einer Frau, die ihre Blumen gießt, einem Aquarienfreund und einem Landwirt.

Lesung: Jesus und die Frau am Jakobsbrunnen (Joh 4, 4-14)

4 Sein Weg führte ihn auch durch Samarien,
5 unter anderem nach Sychar. Dieser Ort liegt in der Nähe des Feldes, das Jakob seinem Sohn Josef geschenkt hatte. ich will weiterlesen

Predigt mit Anspiel zum 450-jährigen Jubiläum der Reformation in Gollhofen 30. Juni 2002

Anspiel: Reformation in Gollhofen

Sprecher
Wir möchten Ihnen davon erzählen, wie es vor sich ging, dass Gollhofen evangelisch wurde.

Dazu reisen wir zunächst in das Jahr 1528, in das Arbeitszimmer von Erbschenk Karl von Limpurg; dem Herrn von Gollhofen, Sommerhausen, Lindelbach und etlichen anderen Ländereien.
Luthers 95 Thesen sind gerade einmal elf Jahre alt. Aber dennoch hatte sich die Lehre der Anhänger Luthers schon weit in Deutschland verbreitet. Damals durfte nicht jeder Mensch selbst entscheiden, ob er evangelisch oder katholisch sein wollte. Der jeweilige Landesherr hatte das Sagen. Wenn der Fürst, Markgraf oder Landesherr beschloss, dass es besser sei evangelisch zu sein, wurde das einfach in die Tat umgesetzt – und diese Entscheidung galt für sein ganzes Herrschaftsgebiet. Wer regierte, der bestimmte auch die
Konfession seiner Untertanen. Und so wurden nach und nach viele deutsche Landstriche evangelisch. ich will weiterlesen