• Werbung

Gottesdienst: Ferien als große Pause (Schulschlussgottesdienst) 29. Juli 2011

Dferienieser Gottesdienst wurde zusammen mit der Klasse 8cR der Christian-von-Bomhard-Schule erarbeitet. Die Schülertexte stammen aus der Feder dieser Klasse.
Notwendige Symbole/Requisiten: Schüler auf einer Sonnenliege, kleine Cocktailbar, Schüler auf Skateboards, Darseller, die gelangweilt dreinschauen können.

Einleitung: (Pfarrer)

Ferien sind ja eine Art „Arbeitsunterbrechung”: Man werkelt, dann ist eine Zeitlang Pause, dann geht es im September wieder weiter.
Ich sagte gerade Pause – sowas habt ihr ja eigentlich jeden Tag: Wenn um 9:35 Uhr die Bomhardschüler in die Pause gehen, dann ist das je irgendwie auch so ein Mini-Urlaub. OK, er ist viel zu kurz. Aber manche von euch machen da doch auch Dinge, die man auch im Urlaub macht. Die Klasse 8cR hat da einiges beobachtet. ich will weiterlesen

Winnenden – leider „wieder mal“

kreuzWährend ich heute „endlich mal“ mein Arbeitszimmer aufräume, liefert mir B5-Aktuell im 15-minuten Ryhthmus den aktuellen Stand der Tragödie um den Amoklauf an der Albertville-Schule. Die Situation ist so unwirklich und unvorstellbar, dass mir erst am Nachmittag bewusst wird, was da geschehen ist.

Ein Amoklauf, der auch an jeder anderen – auch an meiner Schule hätte passieren können.  Abends beim Kinder-ins-Bett-bringen spüre ich die Unsicherheit meiner Tochter und die offenen Fragen, die bleiben.

Jetzt sitze ich beim Vorbereiten der morgigen Schultages „1“ nach dem Amoklauf und weiß nicht, wie es morgen meinen Schülern geht. – Irgendwie sollte ich auf alles vorbereitet sein…

Da fällt mein Blick auf eine Datei aus dem Frühjahr 2002:  Da war das Attentat in Erfurt. Meine abgespeicherten Versuche, mit den Schülern das Thema zu bearbeiten. Ein Lied von POD (Youth of the nation), ein Arbeitsblatt ….

Ja, „wieder mal“ so eine Katastrophe.

Ja, „wieder mal“ reagieren und etwas vorbereiten.

Ja „wieder mal stellen wir uns alle die gleichen Fragen …