Bitte kein Schnee-Schulfrei für Tomi S.!

Seit ein paar Tagen gibt es auf facebook eine „Schulfrei Bayern“- Infoseite.
Sie will informieren, ob und wann irgendwelche Wetterkatastrophen für Schulausfälle sorgen.
Offenbar ist die facebook-Gemeinde noch nicht auf den Trichter gekommen, direkt auf den Seiten der eigenen Schulen und Landratsämter zu suchen.

Kaum sind nun ein paar Flocken gefallen, kommentiert das Volk wie verrückt und fordert auf dieser Seite schneebedingtes Schulfrei:

schneefrei

Ich zitiere Tomi S: „Bei uns Hatz nunmal 15 cm neu Schnee geben

Bitte? – Und da will Tomi S schulfrei?
Bei 9 Wörtern vier Rechtschreibfehler zu generieren!
Lieber Kamerad: Bei dieser orthografischen Meisterleistung sollten dich deine Eltern im Notfall auf einem Esel zur Schule transportierten, damit du nie nie wieder in deinem Leben eine Deutschstunde verpasst!

Osterflöckchen statt Osterglöckchen

Heute nach der Osternacht hat mich ein Landwirt an eine alte Bauernregel erinnert:

An Weihnachten Klee, an Ostern Schnee.

Dabei kommt Gollhofen noch recht glimpflich davon: Außer einer kleinen Rutschpartie auf dem Weg zur Osternacht hatten wir keine echten Beeinträchtigungen durch Schneefall.

In anderen Regionen Bayerns ist durchaus damit zu rechnen, dass Pfarrerskollegen qua freudschem Versprecher ihren Gemeindegliedern bei Verabschieden im schneebedeckten Kirchhof ein „frohes Weihnachtsfest“wünschen.

Ostern