Aufladestation in Obermaiselstein?

Obermaiselstein im Allgäu hat ja so allerlei zu bieten. Nun bin ich über etwas ziemlich Abgefahrenes gestolpert: Ein Kraft-Ort, der auch „Ort des Besinnung“ gennannt wird. An dieser Location auf einer Anhöhe über dem Ort steht eine große alte Eiche. Unter ihr sollen sich „aufladende“ und „abladende“ Felder befinden. Vulgo: Es geht darum, Energien aufzuladen und Belastendes abzuladen.
In der Erklärung vor Ort wird auch gewarnt, dass man das aufladende Feld nicht länger als 2-5 Minuten auf sich wirken lassen sollte – sonst drohen Nervosität und Schlaflosigkeit.
Das war mir dann doch irgendwie riskant – aber ha (!) vielleicht klapps ja, dass man damit sein Handy aufladen kann. Aber ich muss enttäuschen: Es hat dann doch nicht geklappt…

Achja: Wer Lust hat, kann ja mal nach „Kraftort“ oder „Energieplatz“ googeln – das verspricht eine unterhaltsame Lektüre.

Wenn die Muse die Kettensäge küsst

Es hat 20 Jahre gedauert, bis nun endlich die Verbindungsstraße zwischen Obermaiselstein und Fischen im Allgäu erneuert werden kann. So lange hatten die Grundstücksbesitzer sich gesträubt.
Jetzt wird gebaggert, planiert und abgeholzt…. Kettensägenmassaker

Am Rande der Baustelle habe ich diese kreative Umsetzung des Abholz-Auftrags entdeckt.
Eine stille Verbeugung vor der Natur, die hier noch mal eine Schonfrist von 20 Jahren bekommen hat?

image