• Werbung

Predigt: Hoffen und Warten ist manchmal die beste Option (Klgl 3, 22-32) 9. Oktober 2011

Jejeremiaremia ruft inmitten des Desasters: “Gott sei Dank ist es nicht schlimmer gekommen.” Gerade jetzt braucht man Geduld und Hoffnung.

 

22 Die Güte des HERRN ist’s, dass wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, 23 sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß. 24 Der HERR ist mein Teil, spricht meine Seele; darum will ich auf ihn hoffen. 25 Denn der HERR ist freundlich dem, der auf ihn harrt, und dem Menschen, der nach ihm fragt. 26 Es ist ein köstlich Ding, geduldig sein und auf die Hilfe des HERRN hoffen. (…)
31 Denn der HERR verstößt nicht ewig; 32 sondern er betrübt wohl und erbarmt sich wieder nach seiner großen Güte. (Klagelieder Jeremias 3,22-32)

Liebe Gemeinde,
„die Güte des HERRN ist’s, dass wir nicht gar aus sind.” So beginnt Jeremia seine Gedanken. Mit anderen Worten: „Gott sei Dank, dass wir überhaupt noch leben!” Oder nochmal umformuliert: „Leute, das hätte auch ganz anders ausgehen können; da könnt ihr eurem Gott danke sagen, dass ihr überhaupt noch mal davon gekommen seid”. ich will weiterlesen

Predigt: Damit ihr Hoffnung habt (2. Kor 3,12) 9. Mai 2010

AmBild: Dieter Schütz/Pixelio.de Beispiel einer Szene aus „Wer wird Millionär“ geht es darum welche Kraft und Macht Hoffnung im Leben eines Menschen entfalten kann.

 

Szene bei „Wer wird Millionär”

Da sitzen sie zusammen im Backstage-Bereich, die Kandidaten zu „Wer wird Millionär”. Nervös sind sie alle. In 20 Minuten beginnt die Aufzeichnung.  Frau Friedrichs trinkt die fünfte Tasse Kaffe an diesen Nachmittag, sie will ja topfit sein für die Auswahlrunde, bei der es um Sekundebruchteile geht, wenn man Begriffe in die richtige Reihenfolge bringen muss. Und nur der Schnellste kommt in die Mitte und darf mit Günther Jauch ums große Geld spielen. Herr Morchat sitzt mit geschlossenen Augen im Schneidersitz in der Ecke auf dem Fußboden. Er meditiert … so will er durch große Gelassenheit den Sieg erringen. Friedemann Walter blättert im aktuellen Kölner Tagblatt, es könnte ja sein, dass eine tagesaktuelle Frage kommt, und da will er auf alles vorbereitet sein. ich will weiterlesen