• Werbung

Schweinerei in der Kirche

Allerhand! Unser neuer Kollege in Langensteinach hats bei seiner Predigt zur Installation krachen lassen. Er zitierte unter ausdrücklicher inhaltlicher Zustimmung die gewagte Aussage eines Pfarrkollegen:

Die Pfarrer in unserem Dekanat sind ein einziger Sauhaufen!

Was will man uns damit sagen?

Klar, der Kollege hat in in theologisch exzellenter Weise damit einen kreuzestheologischen Ansatz pastoraler Existenz in Anschlag gebracht und weder sich noch den Apostel Paulus (als Prediger, der nach Apg 20, 9-12 sogar den armen Eutychus zu Tode gelangweilt hat) dabei ausgenommen.

Von daher sei ihm dieser hochgeistige Klimmzug ehrend anzuerkennen!!!

Dennoch ist zu befüchten, dass uns dieses Sauhaufen-Bonmot des Kollegen in den nächsten Wochen immer wieder mal als running gag über den Weg laufen wird.

Na denn … da sagen unserem frischinstallierten Kollegen ganz freudig:

Lieber Stefan, herzlich willkommen in der Suhle !

Leere Kirchenbänke … toller Gottesdienst

Es hat schon eine gewisse Härte, wenn der Gottesdienst um 8:45 Uhr anfängt und noch dazu in der Nacht vorher die Uhr umgestellt wurde. Vielleicht waren darum in Simmershofen gestern nur eine Handvoll Leute in der Kirche.

Und dann mussten die erst mal auf den Pfarrer und den Organisten warten: Wir beide kamen – ohne uns extra dazu verabredet zu haben – tatsächlich erst Schlag Dreiviertel in der Kirche an. Die wenigen Besucher waren sichltlich erreut, uns zu sehen:

Na, wie gehts, steckt Ihnen auch die Zeitumstellung in den Knochen … unsere Kühe tun sich auch schwer und geben schon weniger Milch …. und überhaupt …..

Pfarrer, Organist und Gottesdienstbesucher verratschen die ersten fünf Minuten des Gottesdienstes erst einmal ganz entspannt. Erst dann erklimmt der Organist die Stiegen zu seinem Instrument und ich gehe in die Sakristei.

Die Verspätung holen wir nicht meht ein …. aber dafür habe ich ein bisschen Gottesdienst erlebt, wie ich ihn mir wünsche: Ein echtes Begrüßen, ein wirklicher Dialog, ein für-einander-Zeit-haben.

Vielleicht sollte ich öfter zu spät nach Simmershofen kommen?

k_simmersh.jpg

Gottesdienst zur Jahreslosung 2007: Siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr´s denn nicht? (1. Januar 2007)

Ein Gottesdienst der Gemeinden im westlichen Dekanat Uffenheim, mit Pfarrerband und Spielszenen
An dem Texten haben mitgewirkt Pfr. Jürgen Blum als Lipprichhausen, Pfr. Helmut Spaeth aus Wallmersnach und Pfr. Alexander Seidel aus Gollhofen.

ich will weiterlesen