• Werbung

Leere Kirchenbänke … toller Gottesdienst

Es hat schon eine gewisse Härte, wenn der Gottesdienst um 8:45 Uhr anfängt und noch dazu in der Nacht vorher die Uhr umgestellt wurde. Vielleicht waren darum in Simmershofen gestern nur eine Handvoll Leute in der Kirche.

Und dann mussten die erst mal auf den Pfarrer und den Organisten warten: Wir beide kamen – ohne uns extra dazu verabredet zu haben – tatsächlich erst Schlag Dreiviertel in der Kirche an. Die wenigen Besucher waren sichltlich erreut, uns zu sehen:

Na, wie gehts, steckt Ihnen auch die Zeitumstellung in den Knochen … unsere Kühe tun sich auch schwer und geben schon weniger Milch …. und überhaupt …..

Pfarrer, Organist und Gottesdienstbesucher verratschen die ersten fünf Minuten des Gottesdienstes erst einmal ganz entspannt. Erst dann erklimmt der Organist die Stiegen zu seinem Instrument und ich gehe in die Sakristei.

Die Verspätung holen wir nicht meht ein …. aber dafür habe ich ein bisschen Gottesdienst erlebt, wie ich ihn mir wünsche: Ein echtes Begrüßen, ein wirklicher Dialog, ein für-einander-Zeit-haben.

Vielleicht sollte ich öfter zu spät nach Simmershofen kommen?

k_simmersh.jpg

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.