• Werbung

Stolpersteine am Neustädter Schulzentrum für Irene, Marianne, Liesl, Hans und Ludwig

Seit gestern liegen sie nun am Eingang zum Neustädter Schulzentrum: Die „Stolpersteine“, die an die fünf jüdischen Schüler erinnern, die damals aufgrund ihres Judentums 1934 der Schule verwiesen worden waren.

Stolperstein am Schulzentrum Neustadt Aisch

Stolpersteine am Schulzentrum Neustadt Aisch

1933 lebten noch 74 Jüdinnen und Juden in Neustadt/Aisch; zwei Jahre später waren es noch 39 – im Dezember 1938 verließ der letzte jüdische Bürger den Ort, nachdem im Monat zuvor allen Juden ein Ultimatum zum Verlassen der Stadt gesetzt worden war.
(Quelle: http://www.alemannia-judaica.de)

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.