• Werbung

Schulschlussgottesdienst: ZEIT, 28. Juli 2006

Ablauf:
Lied von CD: Pink Floyd “time”
Anspiel: Sterne gucken
Einführung ins Thema
Lied:: Meine Zeit, steht in deinen Händen
Szenen mit vier Personen
Lied Du schenkst uns Zeit
Fürbitten
Vaterunser
Lied: Groß ist unser Gott
Gedicht: Ich wünsche Dir Zeit
Segen
Lied Grönemeyer Zeit, dass sich was dreht

Anspiel: Sterne gucken

A  Na, was machst du da?ss06_sterne
B  Nach was schauts denn aus? Ich beobachte die Sterne …
A  Wie, du schaust in die Sterne ? Es ist doch heller Tag!
B  Ja, na und?
A  Naja, normalerweise sieht man die Sterne doch nur nachts …
B  Aber ob Tag oder Nacht, die Sterne sind doch immer da.
A  Ja .. Äh . Nein .. Also da sind sie schon, aber sehen kann man sie jetzt nicht.
B  Aber gestern bin ich auch hier gewesen. Ich hab́s mir genau gemerkt:
Da war der große wagen, hier der Polarstern, dort die Milchstraße …
Die müssen doch irgendwo hin sein! Schau halt auch mal.
A  Du, ich kann die auch nicht sehen. Es ist nicht die richtige Zeit um die Sterne zu beobachten. Capito? Richtiger Ort, aber falsche Zeit!
B  Pah, du kannst mir viel erzählen. Ich bleibe hier, und gebe nicht auf!
A  Na gut, ist auch eine Lösung ….  So in (sieht auf die Uhr) 13 Stunden könntest du ja tatsächlich Erfolg haben…..

Einführung ins Thema

Liebe Schüler, liebe Lehrer,

Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort das Richtige tun.
Manchmal ist das ganz einfach:
Bis vor wenigen Tagen war die Zeit, noch etwas für die Schule und die Noten zu tun.
Ab morgen ist Zeit zum Entspannen – nämlich in den Ferien.
Jetzt ist Zeit für den Übergang von Schule zu den Ferien –
Zeit um zurückzublicken und nachzudenken. – Hier in diesem Gottesdienst.

Das ist ziemlich klar, so, klar wie es eigentlich sein sollte, dass man tagsüber keine Sterne anschauen kann.

Aber manchmal ist es ein auch ein Kunststück, zu erkennen, wofür gerade die Zeit ist – was dran ist, und was vielleicht auch zu diesem Zeitpunkt voll daneben ist.
Es steht halt nicht dran, an der Uhr! Und doch ist es ganz wichtig, dafür ein Gespür zu entwickeln.

In der Bibel finde ich dazu folgende Verse:

Alles auf dieser Erde hat seine Zeit:
weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit
suchen hat seine Zeit, verlieren hat seine Zeit
sich umarmen hat seine Zeit, eine Umarmung zu lösen hat seine Zeit.
Streit hat seine Zeit, Friede hat seine Zeit.

Die Klasse 11a hat sich darüber Gedanken gemacht:
Sie werden euch 4 Personen vorstellen, denen es gut tun wird, wenn sie nachdenken:
Wofür ist es jetzt an der Zeit?
Wofür sollte ich mir Zeit nehmen?

Zuvor singen wir: Meine Zeit, steht in deinen Händen

Lied: Meine Zeit, steht in deinen Händen

Szene 1: Rosi Herzchen- Zeit für die Liebe und für Anderess06_herzchen

Linda     Hey, Rosi Herzchen, warte doch mal! ROSI! Bleib doch mal stehen!
Rosi     Was ist denn? Ich habs total eilig!
Linda    Hast du nicht mal Lust, etwas mit mir zu machen? Heute Abend ins Kino, oder so? Wir haben in letzter Zeit irgendwie kaum noch etwas miteinander zu tun.
Rosi:    Sorry, jetzt nicht, ich muss weiter. Ich treff mich schon seit einer halben Stunde mit meinem Freund. Und heute Abend habe ich schon etwas mit seiner Clique ausgemacht. Man sieht sich!
Linda     (Dreht sich zum Publikum) Rosi und ich sind eigentlich seit der Grundschule ein unzertrennliches Paar. Sie ist eine ganz liebe, und immer für jeden Spaß zu haben. Was wir schon alles miteinander erlebt haben!
Aber in letzter Zeit… seit sie ihren neuen Freund hat, verbringt sie nur noch Zeit mit ihm und seiner Clique. Und mich will sie gar nicht mehr dabei haben. Es ist a nicht nur so, dass sie mich links liegen lässt, sondern auch ihre Schule vernachlässigt.
Klar, die Verliebtheit hat ihre Zeit, die will man genießen. Aber warum gibt es bei ihr dann nichts anderes mehr? Was ist nur mit meinem Rosi Herzchen passiert???

Szene 2: Nick FaultierZeit, umzudenken und die Ärmel hochzukrempeln

Durchgefallen! Ach du Scheiße. Aber eigentlich hab ich́s ja auch verdient… anstatt zu lernen war ich meistens vor dem Fernseher oder PC gehockt. Ja, und die Schule hat mich auch nicht interessiert, was die Lehrer da geschwafelt haben. …. hab a mehr geschlafen als in de Nacht …. Aber so kanńs ja nicht weitergehen.
Auch später wird es Sachen geben, die mich nicht interessieren. Aber wenn ich in meinen Leben was erreichen will, muss ich wohl meinen inneren Schweinehund überwinden. Aber zuerst bräuchte ich mal Ziele in meinem Leben; ich will ja auch später kein absoluter Looser sein, ohne Arbeitsplatz und ohne Geld. Aber da hilft alles Reden nix, ich sollte einfach mal anfangen.
Vielleicht hat der Grönemeyer ja recht: Es ist Zeit, dass sich was dreht …

Szene 3: Ernie Einstein- Zeit, dankbar zu sein

Ein Schüler sitzt am Tisch, ist traurig, weil er eine schlechte Note bekommen hat.

Streber       Ist ja mal wieder typisch …ss06_einstein
Trauriger    Hmm, ja?
Streber       Des kommt hat davon, wenn man immer so faul ist.
Trauriger    Gelernt habe ich schon, aber ich habs halt net verstanden!
Streber       Tja, und blöd also auch noch!  (Der Traurige geht)
(Es erscheinen Engelchen und Teufelchen)
Teufelchen   Dem hast du es wiedergegeben; sauber! Der hats ja nicht anders verdient, wenn er immer so faul ist.
Und du tust ja auch immer was für deine Noten.
Engelchen    Naja, ganz fair war das aber auch nicht …..  Es kann ja nicht jeder so begabt sein, wie du.
Du hast halt das Talent, die Fähigkeit, dir Sachen gut zu merken,
und Dinge auf Anhieb zu kapieren, wo andere stundenlang herumrätseln.
Teufelchen   Eben ein kleiner Einstein! Du bist wirklich der Beste, und es ist an der Zeit,
dass  die anderen Flaschen auch mal akzeptieren, dass dir in deiner Klasse keiner das  Wasser reichen kann.
Engelchen    Moment mal, kann es sein dass du etwas wichtiges übersiehst?
Deine Fähigkeiten  sind eine Begabung – ein Geschenk, dass du von Gott bekommen hast –
oder hast du dein Gehirn etwa selber erfunden? Ich meine, es wird Zeit, dass du einsiehst,
dass deine Intelligenz nix ist, womit man angeben muss. Du kannst dankbar sein,
dass Gott dich so gemacht hat;  er hätte es sich damals auch mit dem niedrigen Intelligenzquotienten von …
von .. diesem Teufelchen da auf die Welt schicken können.

Szene 4: Double K – Zeit, einmal Abstand von sich selbst zu bekommen
Doeuble K: Ausgestattet mit BMW (Bobbycar), Board und Kopfhörern unterwegs

DK    (spricht obercool ein Mädchen an): Hey Bunny
Ein ehemaliger Freund erscheint:
F        Kevin, bist dús?
DK    Klar bin ichs, Alder.
F:       Wie gehts dir so?
DK:    Gut, thanx. Ist schon ne Ewigkeit her, dass wir uns gesehen haben.
F       Was waŕn  das grad für ne Aktion? So kenn ich dich doch gar net. Meinst du net, dass es an der Zeit ist, dein Pimpgehabe mal abzustellen? Denk mal drüber nach, ob das Verhalten echt zu dir passt?!
DK       Hey, du bist ja voll krass ey. Willst du hier rum-dissen? Was passt dir denn nicht am meinem Style – hast du ein Problem?
F         Ehrlich gesagt schon, weil ich́s nicht verstehe. Weißt, wenn andere so auf obercool machen, ist das vielleicht auch OK. Aber du bist doch ein ganz anderer Typ. Zeig dich doch, wie du wirklich bist, du bist doch ein Original – und viel besser als nur ́ne Kopie von irgendeinem Trend.
DK        Mensch, Alda, mach da keine Welle – DoubleK braucht keine Ratschläge – DoubleK weiß selber wós langgeht. Adios Amigos. (geht obercool ab)

Lied: Du schenkst uns Zeit

Fürbitten

Für alle Rosi Herzchen unter uns bitten wir, lieber Gott, dass sie die rosarote brille mal für einen Moment abnehmen und wieder in die Realität zurückkehren und sich Zeit nehmen für die alten Freunde.

Wir bitten dich für alle, die wegen ihrer hervorragenden Leistungen im Zeugnis auf Wolke sieben schweben. Lass sie dankbar sein und sich daran freuen. Hilf ihnen aber auch dabei, fair mit denen umzugehen, die nicht so gut abgeschnitten haben.

Für alle, die momentan nicht weiter wissen bitten wir: Gib ihnen neuen Mut, Kraft und Ausdauer, damit sie die Ärmel hochkrempeln und sich nicht hängen lassen. Schenke ihnen Freunde, die zu ihnen halten und sie wieder aufbauen.

Wir bitten für diejenigen, die selbst nicht so genau wissen, welcher Style für sie der richtige ist. Lass sie erkennen, wie unwichtig viele Äußerlichkeiten sind und gib ihnen den Mut, so zu sein, wie sie sind.

Für uns alle bitten wir: Begleite uns durch die Ferien und lass jeden Einzelnen erkennen, was für ihn jetzt an der Zeit ist.
Gemeinsam beten wir: Vater unser im Himmel….

Lied: Groß ist unser Gott

Guter Wunsch und Segen

Ich wünsche dir Zeit (Elli Michler)

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu  freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den  Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

(Quelle: Elli Michler, Ich wünsche dir Zeit, Don Bosco Verlag, München 2.Aufl. 2004, Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags)
Segen

Lied zum hinausgehen: Grönemeyer: Zeit, dass sich was dreht

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.