• Werbung

Phantasievolle Zweitnutzungen für Konfirmationsanzüge

Dieser junge Mann hat am Rande der Fachingsumzugs in Emskirchen eine sinnvolle Sekundärnutzung seines Konfirmationsanzugs gefunden:

Vorne prangt ein „Dr. zu Guttenberg“ am Revers, am Rücken ist „abschreiben erlaubt“ zu lesen.

Vielleicht macht das ja Schule fürs nächstes Jahr. Dann gehts mit Guttenberg wohl  nichtmehr, aber irgend einen Anzugräger zum Veralbern wirds immer geben…

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.