• Werbung

Jedes Jahrhundert hat seine eigene Pfarramtssekretärin

 Das Stück ist ein ultrakurzer Durchzug durch die Kirchengeschichte und ist als Hymnus auf die epochalen Leistungen der Pfarramtssekretärinnen gedacht.
Folgende Stationen werden abgeklappert:
– Apostel Paulus: Sekretärin bringt dem vergeßlichen Paulus Zeitmanagment bei
– Euseb von Caesarea: Sekretärin als Urheberin des Nizänischen Glaubensbekenntnisses
– Martin Luther: Eine evangelisches Heiligenbild wird erschüttert
– Zinzendorff: Sekretärin erfindet die Herrnhuter Losungen
– Pfarramt 2022: …. Überraschung!

Die einzelnen Szenen sind in einen Rahmen eingebettet, der in der Gegenwart spielt: Sekretärin Emilie Fleißig blickt mit dem Fernrohr in Vergangenheit und Zukunft. Das Rohr sollte am Rande der Bühne aufgebaut sein; so wird klar, daß man immer zwischen Rahmen und Zeitreise wechselt.

ich will weiterlesen