Sakristei als Webradio-Sendestudio

Wilhelmsdorfer Sakristei als Sendestudio

Wilhelmsdorfer Sakristei als Sendestudio

erstmalig übertragen wir den Vorstellungsgottesdienst der Wilhelmsdorfer Konfirmanden live als Webradio übers Internet.
Unter http://de.1000mikes.com/show/gollseidel_on_air konnten z.B. kranke Familienangehörige den Gottesdienst verfolgen.
Mangels Telekom-Anschluss wurde das Smartphone zum WLAN-Accesspoint für den Laptop.

Und: Es hat funktioniert! Die Anlage als auch die Konfis.

Speed-Spendenbescheinigungs-Austragen. Zweiter Anlauf mit erweiterter Auswertung

sba2Nach einem ersten Versuch im Januar habe ich heute eine weitere Trainigseinheit für die Pfarrer-Trendsportart „Speed-Spendenbescheinigungs-Austragen“ absolviert.

Und: Es klappt schon besser als beim letzten Mal:

Strecke: 4860 Meter
Spendebescheinigungen: 16 Stück
Zeit: 33:21 Minuten
Höhenmeter: 106 m Gesamtanstieg
Durchschnittsgeschwindigkeit: 8,6 km/h (Steigerung um 1,1 km/h)
Pace:  6,51 min/km
Kalorien: 454
Außentemperatur: -5 Grad

Man kann das auch mal einer finanziellen Betrachtung unterziehen:

Gespartes Porto: 9,28 Euro in 33:21 min

Hochgerechnet auf 1 Stunde könnte man 16,67 Euro pro Stunde Porto sparen!
(Hoffentlich liest das keiner aus dem Landeskirchenamt …)

Österreichischer Vollhorst-Versand: Artikel 99 cent + 999 Euro Versand!

Im Amazon-Marketplace bin ich auf der Suche nach einem soliden Verlängerungskabel fündig geworden:

„IHP“ aus Innsbruck bot ein Kabel für sensationelle 0,99 Euro an, dazu kamen 8,99 Euro Versand. Das ist unterm Strich fast geschenkt.  Aber wenn der sein Zeug verschenken will … gerne.
Also bestellt:

kabelirrsinn2

Es dauerte keine Stunde, da kam von Amazon die Meldung: Der Verkäufer hat die Bestellung storniert, da der Artikel nicht mehr vorrätig war.

Ich klicke erneut auf das Produkt:  Siehe da, der österreichische Vollpfosten hat das nicht mehr vorrätige Kabel erneut im Angebot. Zum gleichen Preis: 0,99 Euro, nur die Versandkosten hat er ein klein wenig nach oben angepasst (unteres Angebot):

kabelirrsinn

Ja! 999 Euro Versandkosten aus Österreich, ist ja wirklich eine realistische Zahl, man muss ja gegebenfalls Mautgebühr und Pickerl zahlen.

Jetzt kommt der Hammer: Der Held hat offenbar GLOBAL seine Versandkosten auf 999 Euro verändert. Nun kosten alle Produkte x plus 999 Euro. Wir wünschen ein gutes Geschäft.

Hier gehts zu seinem Shop:
Der Wahnsinnsshop!
Übrigens: Der Verkäufer hat 100% positive Bewertungen. Nunja, Kunden, denen die Bestellung storniert wurden, können ja auch (systembedingt) keine Bewertungen abgeben.

Update (16. Januar 2013). Der Shop im Amazon Markrtplace ist „ausgeräumt“. Keines der vorherigen Produkte ist mehr sichtbar. Nur die Shopinfos inklusive der 999 Euro Versandkosten kann man noch ansehen.

Update (19. Januar 2013). Jetzt ist wieder alles in Ordnung! Der tolle Shop hat wieder knapp 1000 Produkte online und die Versankosten auf  ein Hunderstel des bisherigen gesenkt: Nur noch 9,99 Euro.  Im gegenzug gibts kein Kanel mehr für 0,99 Euro. Dafür kann ich als Schnäppchen einen Auto-Schneebesen für 3,99 Euro plus 9,99 Euro Verdsand kaufen. Also eigentlich wieder aller „normal“ in unserer Onlineshoppingwelt.

Update (März 2013): Der Laden hat dichtgemacht. Keine Angbote mehr. Inzwischen kann man auch stornierte Bestellungen bewerten;  entsprechend  hat sich das Bewertungsprofil verändert.